Dez
12
Do
Hacky`s Mixshow mit Gästen
Dez 12 um 20:00 – 23:00
 
 
 
 
 

Friedrich (Hacky) Hackstein lädt ein:

Nach erfolgreichem Start geht „Hacky`s Mix-Show“ in die zweite Runde.

Am Donnerstag, 12. Dezember, begrüßt Wirt Friedrich „Hacky“ Hackstein namhafte Künstler auf der Bühne seines London Pubs. Diesmal mit dabei: Politik-Kabarettist Benjamin Eisenberg,

zwei der Schönen Mannheims: Pianistin Stefanie Titus und Sängerin Susanne Back

sowie die Lampertheimerin Nadine Schütz, die eigene Geschichten verlesen wird.

Natürlich darf da auch Hacky‘s Alter Ego „Paul das Kneipenurgestein“ nicht fehlen.

Los geht die bunte Revue um 20:00 Uhr, der Eintritt kostet 20 Euro.

Der Abend verspricht rund drei Stunden beste Unterhaltung. Das Konzept ist dabei so einfach wie genial: Hacky bringt alte Showhasen mit Newcomern zusammen und bastelt daraus eine bunte Show. Davon begeistert war sofort Stefanie Titus. Die Pianistin ist seit den 80er Jahren im Musikgeschäft, war schon oft im London Pub zu Gast und hat nach ihrem Studium die Welt bereist. Durch Paraguay, Frankreich, Russland, Florida, Russland und die USA hat sie sich schon musiziert. Realisierte zuletzt zahlreiche Projekte in der Region. Unter anderem auch mit ihrer Kollegin Susanne Back, die in den 90ern eine Musical-Ausbildung in Hamburg genoss.

Beide Damen versprechen Kurzweil und beste Unterhaltung.

Hinzu gesellt sich Benjamin Eisenberg, der mit einem zynischen Blick auf das aktuelle politische Geschehen die vorherrschende Situation erträglich macht, aber auch zum Nachdenken anregen will. Damit konnte er schon häufig punkten: holte beispielsweise den Vize-Meister-Titel in der Kabarett-Bundesliga. Von Journalisten als ein smarter, scharfzüngiger Bursche in der Nachfolge eines Dieter Hildebrandt.« (Die Welt) gelobt, wird er Auszüge seines aktuellen Programms zeigen.

Nadine Schütz, die als staatlich geprüfte Fremdsprachensekretärin das Schreiben als ihre Leidenschaft entdeckt hat, wird das Publikum an ihren Geschichten teilhaben lassen.

„Na; und Paul?“ Der wird von seinen lustigen Stammtisch-Abenteuern „ausse Kurve“ erzählen.

Von Star-Kabarettist Stefan Reusch mitentwickelt schlüpft Hacky dabei in einen

waschechten Wirt aus Bochum-Wattenscheid-Höntrop.

 

Tickets sind im London Pub, Ernst-Ludwig-Straße 21; erhältlich.

Können aber auch unter 06206 52550 oder per Mail unter email hidden; JavaScript is required reserviert werden. Weitere Informationen unter www.londonpub-lampertheim.de

Dez
20
Fr
„Reusch rettet 2019“ – Der Jahresrückblick
Dez 20 um 20:00 – 20:00

„Reusch rettet 2019“ – Der Jahresrückblick

Freitag 20. 12. und Samstag 21. 12

Es sieht nicht so gut aus auf der Welt.
Europa humpelt, Merkel stolpert, der Barometer kann nicht mehr. Positiv: Endlich mal keine Männer-Fußball-WM! Ansonsten – ein buntes Treiben, aber kein schönes buntes Treiben: Der braune Osten, die gelben Westen und dann auch noch die bleichen Briten!
Was tun? Trinken bis zum Anschlag? Bis zum –?! Bloß nicht! Muss auch nicht sein…
Denn einer rettet das Jahr: Stefan Reusch! Im Gepäck hat er ein Horror-Video aus Österreich („Wiener Brut II“) und eins aus den USA („Im Bann der Zollwut“). Da kennt Reusch nix! Ja, sogar gar nix kennt er (z.B. die SPD)!

„Blitzschnell wechselt er die Themen, streut, wie beiläufig, diffizile Wortverdreher ein oder greift auch mal zum Gedicht; … Er ist ein absoluter Künstler der sprachlichen Vielfalt. (Schwäbische Zeitung, 07.01.2019)

Mit sanftem Lächeln und großer Geistesanwesenheit putzt der SWR 3-Wochenrückblicker in „Reusch rettet 2019“ alles runter, was ihn an diesem Jahr gestört hat. Das ist nicht wenig. Und wird bei ihm zu viel Spaß.

Oder wie es die Presse formuliert: Der Zuschauer kann „in jedem einzelnen Satz… den gepflegten Wahnsinn entdecken, in dem wir leben…und man merkt erst später, dass man eigentlich über sich selbst gelacht hat“. („Rheinpfalz“)

Jan
9
Do
Roland Joubert lädt ein
Jan 9 um 20:00 – 23:00

Roland Joubert lädt ein
Dominik Götz, Percussion, Matthias Karb, Keyboard und Gesang und Roland Joubert, Git. und Gesang.
Mit Unterstützung von Cultur Communal der Stadt Lampertheim

Jan
17
Fr
Mercedes Borkenhagen Fotoarbeiten
Jan 17 um 20:00 – 23:00
Jan
23
Do
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil
Jan 23 um 20:45 – 23:00

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil –
das Alphabetisierungsprogramm – Kabarett von und mit Kabbaratz
Wenn Sie „lesen“ für einen Schreibfehler von „leasen“ halten, rechnet sich das mit dem Auto vielleicht doch nicht. Andererseits: Wer seinen Rentenbescheid nicht lesen kann, blickt wahrscheinlich optimistischer in die Zukunft. Zwischen den Zeilen lesen mittlerweile nur noch wenige. Dieser Abend ist nicht nur eine Liebeserklärung an das gedruckte Wort; es geht auch darum, was mit unserer Gesellschaft passiert, wenn immer weniger Menschen lesen können. Wir reden nicht von Weintrauben. Kabbaratz ist in seinem 30. Programm der Überzeugung: Es gibt Verkehrsschilder, die Menschen schlicht überfordern; und es gibt Beipackzettel, die schrecken vom Lesen ab. Evelyn Wendler ist verständnisvoll geblieben.
Peter Hoffmann ist noch konservativer geworden:
Mit Unterstützung von Cultur Communal der Stadt Lampertheim

Feb
8
Sa
Hacky`s Mix-Show
Feb 8 um 20:00 – 23:00

 

 

 

Copyright David Reislerow

 

 

 

Hacky`s Mix-Show
Friedrich (Hacky) Hackstein lädt ein: Stefan Reusch, Kabarett,
Hans Heer, Bass, Nadine Dubois, Schauspielerin aus Lampertheim liest eigene Geschichten.
Paul das Kneipenurgestein erzählt neue Stammtisch Geschichten ausse Kurve
Mit Unterstützung von Cultur Communal der Stadt Lampertheim

Feb
14
Fr
Kommste noch auf nen Kaffee mit hoch?
Feb 14 um 20:00 – 23:00

Kommste noch auf nen Kaffee mit hoch? Aus dem Leben eines Anwalts – Kabarett mit Justus Krux
Du denkst, die Buchstaben „BGB“ stehen als WhatsApp-Abkürzung für „Bitte geb‘ Bescheid“ und BGH für „Bald geht’s heim“?! Du kennst den Unterschied zwischen „Verträge auslegen“ und „Teppiche auslegen“ nicht?! Mit anderen Worten: Du verstehst die Juristen nicht und die Juristen verstehen Dich nicht?!
Dann ist es Zeit für Justus Krux. In seinem neuen Programm bringt er den Menschen „Jura light“ näher – aus der Sicht des Anwalts, ehrlich, offen, ironisch – einfach humorvoll anders…